123 Das Objekt unter Wasser

Nach zwei Tagen voller Geschichten, frischem Essen aus dem Meer und etwas Ruhe soll es am dritten Tag endlich zu dem Ort gehen, an dem das Schiff unter Wasser liegen soll. Jemand muss hinunter tauchen und dann stellt sich heraus, was man aus dem Schiff noch nützliches zu retten vermag.

122 – Der Clan der Meerleute

Valentina hat etwas Mühe mit ihrem Verehrer, aber die Gruppe kann den verpassten Schlaf nachholen. Die Gastgeber rufen ihren Clan zusammen und die üblichen Geschichten werden ausgetauscht. Das Fluggerät ist noch nicht in Sicht, aber man weiss schon mal, wie es aussieht. Doch wie kommt man heran?

121 – Was ist da im Wasser?

Da möchte man noch etwas reden vor dem Ruhen, plötzlich kommen unbekannte Töne. Denen muss man natürlich erstmal nachgehenund was oder wen man dabei findet, ist auf jeden Fall eine ziemliche Überraschung. Dann entdeckt auch noch der Robot etwas unverhofftes...

120 – Der Weg zur Küste

Nach mehreren Tagen Geschichten ist wieder Zeit zum Aufbruch, diesmal mit vorheriger Erleuchtung und einem zweiteiligen Fussmarsch ohne grosse Pausen. Das strengt an, führt aber auch zum Ziel, wenn auch erst zur beginnenden Nacht. Hier forscht es sich allerdings sicherer bei Tageslicht.

119 – Das zweite Camp

Die Nacht war kurz, der Tag wird lang und bevor es daran geht, die begehrten Geschichten auszutauschen, wechselt noch der Ort des Geschehens. Der Clan teilt sich in zwei nahen Camps auf und wer nicht alles doppelt erzählen möchte, erzählt es besser gleich allen.

118 – Erste Nacht beim Clan

Schon bei der Ankunft begann die Nacht im Dorf des Clans, aber kennenlernen muss man sich trotzdem. Man will schliesslich wissen, mit wem man es zu tun hat und allein reisende Männer sind für Mädchen und Frauen auch nicht ganz uninteressant. Ob das immer auf Gegenseitigkeit beruht?

117 Der steile Pfad

Frisch ausgeschlafen ziehen die Reisenden hinter ihrem dunklen Führer vom Wrack direkt in die Berge mit ein paar tierischen Begegnungen auf dem Weg und auf einem nicht ganz ungefährlichen Pfad. Ein Fehltritt kostet Zeit. Kann die Gruppe ihr Ziel dennoch vor der Nacht noch erreichen?

116 – Neue Energie

Die Zeit beim Clan nähert sich dem Ende, Abschied ist angesagt. Die Begleiter der letzten Tage und Wochen bleiben zurück. Es geht neuen Abenteuern in der Öde entgegen, wo das Wrack eines Sternschiffs liegen soll. Die Führer gehen nur ungern mit, aber danach soll es in die Heimat gehen.

115 – Wasser und Ödland

Der erste Abend der Geschichten geht zuende und die Einwohner müssen das Vernommene erstmal verarbeiten. Die Reisenden übernachten unter freiem Himmel und zum Frühstück gibt es eine Überraschung. Irgendwo hier muss es wohl Wasser geben in dieser Einöde.

114 – Der dunkle Mann

Bei der Ankunft war es bereits Nacht, aber Neugier auf die Fremden trieb alle Siedler zusammen. Natürlich erwartet man Geschichten von den Ankömmlingen. Ein Nachbar stellt Fragen, scheint etwas zu wissen, aber gibt er es preis? Aber wer ist dieser seltsam dunkle Nachbar?

Erstelle kostenlos eine Website oder ein Blog auf WordPress.com.

Nach oben ↑